“Der Aktien- und Börsenführerschein” und “Die besten Aktienstrategien für Profis” von Beate Sander

Ad Blocker Detected

Our website is made possible by displaying online advertisements to our visitors. Please consider supporting us by disabling your ad blocker.

6 min read

Wenn es um die Themen “Aktien und Börse” geht, ist Beate Sander so etwas wie die “Grand Dame”, die das Thema selbst durchdrungen hat und es nun Börsen-Neulingen näher bringen möchte. Ihr Buch “Der Aktien- und Börsenführerschein” erscheint mir dabei als erste Wahl. Wer allerdings einen genaueren Blick in das Inhaltsverzeichnis wirft, dem fällt auf, dass sich Beate Sander nicht lange mit theoretischen Erklärungen aufhält. Stattdessen beginnt dieses Buch mit praktischen Einblicken. Sie möchte den Leser dieses Buches ins Handeln bringen.

Was möglich ist

Durch dieses überaus praktische Konzept zeigt Sander ihren Lesern, was möglich ist, wenn man richtig mit Aktien (oder anderen Werten) an der Börse handelt. Gleichzeitig lässt dieser überaus praktische Einstieg wenig Raum für theoretische Erklärungen oder das Aufarbeiten verwendeter Fachbegriffe. Was es nötig macht auch mit ihrem Vertiefungsbuch “Die besten Aktienstrategien für Profis: Endlich Millionär werden mit breit gestreuter Langzeitanlage” zu arbeiten. Denn in diesem vermittelt sie parallel zur praktischen Anwendung des ersten Buchs auch die Theorie, die der Börsen-Neuling benötigt um seinen eigenen Kenntnissen vertrauen zu können. Tatsächlich ist dieser zweite Teil auch keinesfalls als Fortsetzung zu begreifen, sondern wurde von ihr als Arbeits- und Vertiefungsbuch geschrieben.

Wer also zunächst nur erfahren möchte, was möglich ist, der liegt mit “Der Aktien- und Börsenführerschein” von Beate Sander Gold richtig, wer danach selbst handeln möchte, der sollte auch noch zum Vertiefungsbuch greifen.

Alles eine Frage der richtigen Indizes und des Anlegertyps?

“Der Aktien- und Börsenführerschein” von Beate Sander beschäftigt sich dabei zunächst mit der Frage der Indizes und geht kurz auf die individuellen Besonderheiten ein. Dabei erkundet sie zunächst den DAX und seine untergeordneten Segmente, geht schließlich auf die Nebenwerte ein und eröffnet den Blick über den Tellerrand in Richtung Euroraum, USA und Asien.

Im Vertiefungsbuch “Die besten Aktienstrategien für Profis” beginnt sie mit einer anderen grundlegenderen Fragen. Welcher Anlegertyp ist der Aktienkäufer? Geht es ihm um Erhalt oder um Vermehrung des Geldes? Ist er oder sie eher ein Risiko scheuer Anleger oder darf es beim besseren Ertrag auch mal ein riskanteres Geschäft sein?

Haben diese beiden Kapitel viel miteinander zu tun? Ja, und das, obwohl sie scheinbar keine Verbindung zueinander haben. Der Hintergrund aber ist das Entscheidende, denn nur wer sein eigenes Verhalten kennt und einschätzen kann, entscheidet sich für eine passende Strategie und wählt die zu einem passenden Werte. Denn ein Anleger, der ängstlich alles bei der ersten Krise wieder verkauft, wird weder beim Bullen- noch beim Bärenmarkt sein Geld vermehren.

Die Börsengeschichte und aus Fehlern lernen

Im weiteren Verlauf des Buches “Der Aktien- und Börsenführerschein” erläutert Beate Sander wie Aktien funktionieren. Sie erklärt wie Dividenden und Renditen funktionieren und wie sich Aktien vermehren (können). Gleichzeitig erinnert sie an wichtige Ereignisse aus der Börsengeschichte seit ihrer Gründung.

Diese Aspekte greift sie im Vertiefungsbuch wieder auf und erklärt, dass und wie man aus Fehlern, die man selbst gemacht hat, oder solche, die bereits in der Börsengeschichte gemacht wurden.

Die richtige Strategie finden

In beiden Büchern geht es schließlich darum, die richtige Strategie zu finden und umzusetzen und dabei die Marktlage im Auge zu behalten. Das Vertiefungsbuch greift an dieser Stelle neben der Konjunktur, den demografischen Wandel und die Globalisierung berücksichtigt, wobei “Der Aktien- und Börsenführerschein” dem interessierten Leser aufzeigt, wann man Aktien, kaufen, halten oder verkaufen sollte. Im Verlauf gehen beide Bücher auf die Möglichkeiten ein, wie man sich umfassend informieren und Teil des Börsenalltags werden kann, kommen schließlich auf die Erkenntnisse, die man durch die technische Analyse gewinnen kann und entwickeln sich dann abermals in unterschiedliche Themen weiter. “Die besten Aktienstrategien für Profis” bespricht nun den DAX und andere Indizes und vertieft somit das Wissen, welches durch “Der Aktien- und Börsenführerschein” erworben wurde.

“Der Aktien- und Börsenführerschein” hingegen geht auf die Börsenpsychologie und ihre Auswirkungen ein.

Die Mischung macht’s

Insgesamt scheinen die Bücher in sehr vielen Bereichen in einander zu greifen. denn der vertiefende Teil ergänzt abschließend das Wissen über die Indizes und zeigt somit, dass es wichtig ist die richtige Mischung finden. “Der Aktien- und Börsenführerschein” mischt in das Depot aber auch noch Edelmetalle, Hedgefonds, ETF-Sparplänen, et cetera und sichert ihn so einerseits ab, gibt dem Depot aber auch gute Chancen auf Wachstum mit.

Nur paarweise lesbar?

Es ist für viele Leser sicherlich eine Überlegung wert, nur eines der beiden Bücher zu lesen. Auch ich habe sie zunächst nicht als inhaltlich miteinander verbunden betrachtet, musste jedoch schnell feststellen, dass die beiden Bücher inhaltlich miteinander verwoben sind. Liest man “Der Aktien- und Börsenführerschein” ohne sein Vertiefungsbuch bleibt es eher an der Oberfläche und wirft Fragen auf, auf die man selbst keine Antworten findet.

Liest man hingegen “Die besten Aktienstrategien für Profis” als unabhängig stehendes Buch, fehlen dem Leser grundlegende Informationen. Was beweist diese Beschreibung nun? Ich für meinen Teil darf und kann Ihnen nur raten, beide Bücher zusammenhängend und am besten abwechselnd zu lesen, denn auf diese Weise gelangen  Sie zu einem umfangreichen Basiswissen über die Börsen- und Aktienwelt.

Über Beate Sander

“Beate Sander ist durch ihre langjährige Erfahrung im deutschsprachigen Raum als Kommentatorin, Moderatorin und Interviewpartnerin gefragt. Mag die Materie noch so kompliziert sein, Beate Sanders Markenzeichen ist es, spannend, anschaulich, leichtverständlich und praxisbezogen zu schreiben und zu sprechen. Für »bild.de« schreibt sie regelmäßig eine vielbeachtete Kolumne.” (Finanzbuch Verlag)

Fazit

Diese Bücher sind für alle Leser empfehlenswert, die tiefer in die Aktien- und Börsenwelt hineinblicken möchten. Es ist darüberhinaus sehr zu empfehlen beide Bücher, wie eines zu behandeln.

Summary
Review Date
Reviewed Item
"Der Aktien- und Börsenführerschein" und "Die besten Aktienstrategien für Profis" von Beate Sander
Author Rating
41star1star1star1stargray

Leave a Reply